Baugrunderkundungen
Vulhop+Becker führt exakte Baugrunderkundungen durch, die elementare Voraussetzungen für die Planungssicherheit und ein minimales Investitionsrisiko von Bauprojekten schaffen.
Das exzellent ausgebildetes Team ermittelt für Sie verlässliche Daten über den geologischen Aufbau des Bodens, der Grundwasserverhältnisse und möglicherweise vorhandener Altlasten an Land und auf dem Wasser.
Baugrunderkundungsbohrungen nach DIN EN ISO 22475-1
  • Trockenbohrverfahren in den Durchmessern 178, 219, 273 324 und 419 mm für die Ansprache der Bodenschichten mit gestörten und ungestörten Bodenproben sämtlicher Güteklassen, Bohrlochtests nach Vorgaben der DIN
  • Bohrungen im Festgestein im Seilkernbohrverfahren
  • Bohrungen im Nearshorebereich in Häfen und an den Küsten
  • Deponiebohrungen
  • Kleinbohrungen für den Einsatz geringer Bohrtiefen, Erkundung des Bodenaufbaus mit Probenentnahme